Historie

Als florierendes Unternehmen in der Herstellung von Kassenschränken und Registraturanlagen hat VIDMAR im Laufe des 20 Jahrhunderts eines der grossen Industrieareale im Raum Bern errichtet. Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung dank innovativer Unternehmensführung und stetiger Produktionserweiterung schlug sich in zahlreichen Bau- und Ausbauphasen nieder.

Mit der etappenweisen Stilllegung der ursprünglichen Produktion fiel der Startschuss für eine zukunftsgerichtete Entwicklung von der ehemaligen Industriebaute zum modernen Zentrum für Gewerbe, Kunst und Kultur. Heute haben mehr als 80 Mieter aus den unterschiedlichsten Branchen den VIDMARhallen neues wirtschaftliches und kulturelles Leben eingehaucht.

Mit dem Einzug der zweiten Spielstätte des Berner Stadttheaters in die VIDMARhallen ist das Areal zu einem der lebendigsten Kulturtreffpunkte der Region avanciert und öffnet sein besonderes Ambiente auch einem breiten öffentlichen Publikum.